Kazaa 3.2 downloaden bit torrent Kazaa speed server offline Multi-Source-Downloads komplette Alben mit Playlisten Userratings / Prioritäts-Ratio Fake/Viren-Schutz Spyware (entfernbar / crackbar) KaZaA Lite besser KaZaA ist bis vor kurzem einer der beliebtesten Tauschbörsen weltweit gewesen. Die zunehmenden Fakes (fehlerhaften Dateien), diverse Ad- und Spyware die mitinstalliert wurde und auch die rechtlich unsichere Lage haben dazu geführt, dass viele P2P-User Kazaa den Rücken gekeehrt und sind zu Netzwerken wie BitTorrent/BitTorrent oder eDonkey2000/eMule gewendet haben. Das Netzwerk zu Kazaa ist ähnlich wie das Gnutellanetz vom Typ eines aufgeteilten Netzes (distributed Network), jedoch im Gegensatz zum Gnutellanetz nur eingeschränkt dezentral. Die dynamischen Zentralen von kaZaA sind die sogenannten "Supernodes". Eine Supernode ist ein schnellangebundener Nutzercomputer, der die Suchabfragen aus dem Netz für die an ihn angeschlossenen und langsamer angebundenen Computer verarbeitet. Durch die Supernodierung fällt die Vervielfältigung einer Suchabfragen und ihrer Sendung durchs gesamte Netz weg. Dies, zusammen mit der Verarbeitung einer Suchanfrage durch langsam angebundene Computer, ist der Hauptgrund für die Schwerfälligkeit und Trafficlast die das Gnutellanetz produziert. Musiccity hatte kaZaA bis Ende Februar als "Morpheus" lizensiert ist nun aber auf das Gnutella-Netzwerk umgestiegen. Mittlerweile gibt es auch eine werbebefreite Plus-Version von KaZaA gegen eine Gebühr von knapp 30 Dollar auf der Herstellerseite zu kaufen. Version 2.6.3 in Deutsch oder vier weiteren Sprachen installierbar. Version 3.0 ist bislang nur in Englisch erhältlich und integriert die IP-Telefonie Software "Skype" direkt in den Kazaa Media Desktop.
Bittorrent24  - Filesharing   English Deutsch Français Español Filesharing und Downloadportal
 

eMule & Esel
 
BitTorrent
 
Kazaa
 
Direct Connect
 
Gnutella G1/G2
 
Andere
 
Sonstiges
 

Kazaa 3.2


KaZaA ist bis vor kurzem einer der beliebtesten Tauschbörsen weltweit gewesen. Die zunehmenden Fakes (fehlerhaften Dateien), diverse Ad- und Spyware (es existiert eine spywarefreie K++ Kazaa Lite Version) die mitinstalliert wurde und auch die rechtlich unsichere Lage haben dazu geführt, dass viele P2P-User Kazaa den Rücken gekehrt und sich Netzwerken wie BitTorrent/Azureus oder eDonkey2000/eMule zugewendet haben.

Das Kazaa-Netzwerk ist dem Gnutellanetz vom Typ her eines aufgeteilten Netzes (distributed Network) ähnlich, jedoch nur eingeschränkt dezentral. Kazaa benötigt sogenannte "Supernodes". Eine Supernode ist ein schnellangebundener Nutzercomputer, der die Suchabfragen aus dem Netz für die an ihn angeschlossenen und langsamer angebundenen Computer verarbeitet. Durch die Einteilung des Netzes in Supernodes fällt die Vervielfältigung einer Suchabfrage und ihrer Sendung durchs gesamte Netz weg. Dies, zusammen mit der Verarbeitung einer Suchanfrage durch langsam angebundene Computer, ist der Hauptgrund für die Schwerfälligkeit und Trafficlast die das Gnutellanetz produziert.

Musiccity hatte Kazaa bis Anfang 2001 als Morpheus lizensiert und ist wegen den hohen Lizenzgebühren auf das Gnutella-Netz umgestiegen. Mittlerweile gibt es auch eine werbebefreite Pro-Version von Kazaa gegen eine Gebühr von knapp 30 Dollar auf der Herstellerseite zu kaufen. Version 2.6.3 in Deutsch oder vier weiteren Sprachen installierbar. Version 3.2 ist bislang nur in Englisch erhältlich und integriert die IP-Telefonie Software "Skype" direkt in den Kazaa Media Desktop.



Download Download - Kazaa 3.2 jetzt kostenlos herunterladen.


» Hilfe / FAQs zu diesem Filesharingclient findest Du im Forum

 


© bittorrent24 - das filesharing portal